Faltsch Wagoni

Ladies first, Männer Förster

Preise:
Eintritt: 23,00 Euro
Ermäßigung: 18,00 Euro

Ein hochmusikalischer PaarCour im Spannungsfeld von Politik und Liebe

Karten

Frei nach der Devise: Vorurteile sind zu schön, um nicht wahr zu sein, jonglieren Faltsch Wagoni genussvoll auf dem gefährlichen Grat zwischen Klischee und Negligé, Anmache und Fertigmache.

Die Dame von Welt weiß, was die Welt an ihr hat, der Mann träumt von Motorsäge und Jagdrevier. Frauen sind anders, Männer sowieso. Der Unterschied macht die Musik. Mit Sprachwitz, Selbstironie und fabelhaften Songs gehen Faltsch Wagoni ans Eingemachte und Zweigemachte.

 

Für das große Spiel der Geschlechter braucht es gute Nerven, gute Manieren und vor allem gute Laune.

 

Als langlebigstes Künstlerpaar der deutschen Kleinkunstszene kennen sich Silvana Prosperi und Thomas Prosperi aus, Streitkultur ist Teil ihres Alltags und ihres Programms. Sie nehmen sich auf den Arm, in den Arm und alles übertrieben wörtlich.

 

Der Kampf der Geschlechter geht hier in eine neue, entscheidende Runde, bei der es keine Sieger und keine Verlierer gibt, aber immer einen Gewinner: das Publikum.

 

Münchner Abendzeitung:

Schon allein wegen des Titels ihres neuen Programms muss man das Münchner Kabarettduo lieb haben: "Ladies first, Männer Förster". In dem klugen Nonsens klingt schon viel an von dem, was Frauen und Männer mit und gegeneinander umtreibt. Es geht dabei weniger um den Geschlechterkampf, über den auch auf der Kabarettbühne wohl schon alles gesagt wurde. Das ganz eigene Vergnügen liegt darin, wie es gesagt und ohrwurmverdächtig auch vertont wird. Der Umgang mit Sprache wird hier Kunst, mal politisch erhellend, mal leicht versponnen, auch mal richtig durchgeknallt.

Süddeutsche Zeitung:

In die Vollen - Faltsch Wagonis bejubelter Auftritt in der Lach- und Schieß. Ein Riesenspaß, die hohe Kunst des Missverstehens und des Zu-Gut-Verstehens, wie sie derart frei assoziiert und in Sound gegossen nur Faltsch Wagoni beherrscht.

 

Silvana Prosperi: Power und Rhythmus
Thomas Prosperi: Sound und Poesie
Regie: Georg Schnitzler
Fotos: Marc Dietenmeier

Faltsch Wagoni

Seit vielen Jahren texten, singen, streiten, beaten und gebärden sich Der&Die Prosperi als Künstlerduo Faltsch Wagoni lustvoll auf renommierten Bühnen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus.

Dabei gehen sie der Absurdität der deutschen Sprache mit Präzision und musikalischer Virtuosität auf den Grund — und nicht auf den Leim. In ihren Programmen interpretieren Faltsch Wagoni die Themen des Lebens und der Liebe auf ungewöhnliche Art und Weise. So haben sie ihr ureigenes Genre der satirischen Wort- und Klangkunst erschaffen. Als RhythmusPoeten meistern sie in unterhaltsamer Weise die sensible Gratwanderung zwischen Sinn und Unsinn der Sprache und des Seins.

Preise

Salzburger Stier 1995
Münchner Kabarettpreis 1997
Publikumspreis Theaterforum Gauting 2002
Deutscher Kabarett-Preis

 

Zurück