Berivan Kaya und Wolfgang Gleixner

PREMIERE

AUSNAHMEZUSTAND

Preise:
Eintritt: 25,00 Euro

Ausnahmezustand
Poetisch absurdes Musiktheater
Von und mit
Berivan Kaya und Wolfgang Gleixner
 
Die Welt ist außer Rand und Band
Digitale Radikalisierung, Massenentfreundungen, die Polizei geht auf Abstand,Virologen am Rande ihrer Kapazitäten...
Geschichten und Lieder die um Fassung ringen
 
Weiterer Termin: 

Samstag, 28.November, 20:00 Uhr
Karten

Berivan Kaya

Berivan Kaya ist Münchner Schauspielerin Regisseurin und Musikerin

Sie ist die Initiatorin dieses Projektes

Sie hat  ostpreussisch kurdischen Wurzeln und ist in Pasing aufgewachsen und studierte Tanz in Brasilien und Schausspiel an der staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

Seit ihrer Tätigkeit als Schausspielerin macht sie den Spagat zwischen Auftrags-und eigenen Produktionen,wo sie sowohl als Schausspielerin oder Regisseurin und Autorin tätig ist.

Sie spielte sowohl unter Intendanz von Dieter Dorn,Frank Baumbauer und auch Matthias Lilienthal als Gast an den Münchner Kammerspielen Sie stand ua.in Hekabe, die Eine und die Andere , Suburban Motel, Kein schöner Land und Ostwind.auf der Bühne

2015 erhielt sie für die Produktion Ostwind von Emre Akal den Stuttgarter Theaterpreis der freien Szene-.Sie arbeitete auch ua am Bayerischen Staatsschausspiel, dem HochX (damals I Camp) dem Tollwoodfestival ,der Volksbüne Berlin, Ballhaus Naunynstr Berlin, Theater Rampe Stuttgart-

Sie arbeitete ua. mit Regisseuren wie Schlingensief Dieter Dorn Franz Wittenbrink und spielte einen eigenen Liederabend am Ballhaus Naunynstr Berlin

Als Schausspielerin ist sie auch im Fernsehen in diversen Tatorten, Rosenheimcops,Almanya, Lola auf der Erbse und in 3 Polizeirufen 110 Regie:Dominik Graf zu sehen.

Der dritte davon, Die Lüge die sie Zukunft nennen wurde Okt 2019 zum Hofer Filmfest eingeladen und wird das erste Mal im Dez 2019 in der ARD gezeigt.

Regie führte sie im  HochX dem ehemaligen Icamp, der Blauen Maus,Ballhaus Naunynstr Berlin und dem Marstalltheater des bayerischen Staatsschauspiel. 2018 gewann sie den Münchner Theaterpreis bei dem Festival Wortschau im Pepper Theater Neuperlach für „Beschränkung“(Text Konzept Performance)

2018 Januar erste Premiere im Hofspielhaus

Vom Fliehen und vom Fliegen,

 Uraufführung nach einer Parabel von Ingeborg Bachmann(Text Konzept Schausspiel)

Wiederaufnahme März 2019 im Einstein/Unterfahrt

www.vomFliehenundvomFliegen.com

Wolfgang Gleixner

Multi-Instrumentalist und Klangforscher aus München. 
Mitglied der bayerischen Kultband „Haindling“.
Sammelte reichhaltige Erfahrungen im Live-Musik und Theaterbereich.
Stationen u.a.: Blue Man Group Berlin, Residenztheater, Schauburg Theater der Jugend, Singspiel Nockherberg, Konstantin Wecker.

Zurück