Eigenproduktion

PREMIERE

Blitzlichter

Preise:
Eintritt: 23,00 Euro
Ermäßigung: 18,00 Euro

Ein satirisches Theaterstück von Moses Wolff


mit Sandra Seefried, Sandra Julia Reils, Luiza Weiß und Moses Wolff

Regie: Moses Wolff

Musik: Nikita Gorbunov

weitere Termine:
Freitag, 20. April
Samstag, 21. April
Donnerstag, 3. Mai
Freitag, 4. Mai
Donnerstag, 10. Mai
Freitag, 11. Mai
Donnerstag, 24. Mai
Freitag, 25. Mai
Samstag, 26. Mai

jeweils 20:00 Uhr

Karten

Zwei junge, idealistische Schauspielerinnen bewerben sich nach mehreren gescheiterten Versuchen auf Schauspielschulen bei einer Agentur, die mehr verspricht, als sie hält: es gibt keinen Unterricht, dafür werden die Frauen laufend an minderwertige Projekte vermietet und somit systematisch verheizt. Zwischen den Beiden entsteht ein seltsames Machtspiel, da die eine ihre Freundin als „Ventil“ zum Abbau ihrer eigenen Enttäuschung benutzt. Gelingt es ihnen, die eigentlichen Übeltäter zu entlarven?

 

Die Künstler:

 

Schauspielerin: Sandra Julia Reils / Rolle: Bella

Sandra Julia Reils ist eine deutsche Schauspielerin und wird von der Agentur Kick vertreten. Sie hat in ihrem jungen Alter schon sehr viel Erfahrung als Schauspielerin in Filmen und Theaterstücken gesammelt und beherrscht ihr Handwerk wunderbar. Seit 2017 besucht sie die bayerische Theaterakademie August Everding. Sandra Julia Reils lebt in München.

 

 

Schauspielerin: Luiza Weiß / Rolle: Isi

Luiza Weiß ist eine deutsche Schauspielerin und wird von der Agentur Stagepool vertreten. Sie arbeitete als Schauspielerin und Tänzerin bei diversen Kurzfilmen und Bühnenproduktionen und hat ein großes Bühnenverständnis für Raum, Bewegung und Interaktion. Mit „Blitzlichter“ gibt sie ihr Theaterdebut. Luiza Weiß lebt in Berlin.

 

 

Schauspielerin: Sandra Seefried / Rolle: Kim

Sandra Seefried ist eine deutsche Schauspielerin und wird von der Agentur Frederking vertreten. Sie besuchte die Schauspielschulen Zerboni und Schauspiel München. Bekannt wurde sie durch die Kinder- und Jugendfernsehserie fabrixx, in der sie von 2001 bis 2004 die Rolle der Lena Strauss verkörperte. Sie wirkte in vielen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit, u.a. bei „Rasputin“. Sandra Seefried lebt in München.

 

 

 

Schauspieler und Regisseur: Moses Wolff / Rolle: Ted

Moses Wolff ist ein Münchner Schauspieler, Schriftsteller, Poetry-Slammer, Filmschaffender, Vortragskünstler und Komiker. Er pflegt die bayrische Sprache und hat das erste vernünftige Wiesn-Handbuch „Ozapft is“ geschrieben. Neben Engagements bei Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen gründete er diverse Comedygruppen und Lesebühnen (u. a. die „Schwabinger Schaumschläger Show“ im Vereinsheim, außerdem ist er Stammautor der monatlich stattfindenen "Lesebühne im Hugendubel" am Münchner Stachus), kreierte den „Wildbachtoni“ und „Moses Shanti“, ist ist künstlerischer Berater im Münchner Theater Hofspielhaus, schreibt Romane und ist Träger des Schwabinger Kunstpreises. Im Herbst 2018 erscheint sein neuer Roman "Monaco Horizontale" bei Piper.

http://moses-wolff.de

 

Musik: Nikita Gorbunov
Nikita Gorbunov wurde in Moskau geboren und im Zuge der Wende bis nach Stuttgart gespült. Seine ersten Zeilen versenkte er noch als Rapper in ein verbeultes SM58er-Mikro, bis ihn schließlich die aufkeimende „Poetry-Slam“-Szene in ihren Bann zog. Seither veranstaltet er Lesebühnen, Slams, Workshops an allen erdenklichen Bildungsträgern vom Landeshochbegabtengymnasium bis zum Jugendstrafvollzug und exzentrische Bühnenveranstaltungen. Sein Talent nutzt er hemmungslos aus und verquirlt damit mehrere Kunstformen: skrupellosen Sprüche aus dem Rap; lyrische Performance der Slam-Poesie; seinen scharfer Blick auf die Welt. Ergebnis: ein dichter, duftender Eintopf voller Geist, guter Musik und treibenden Bässen.

http://nikitagorbunov.de

 

Zurück