Esther Schöpf & Norbert Groh

PREMIERE

Das besondere Weihnachtsoratorium

Preise:
Eintritt: 22,00 Euro
Ermäßigung: 17,00 Euro

Joh. Seb. Bach:

Das besondere Weihnachtsoratorium

Esther Schöpf - Violine

Norbert Groh - Klavier und Leitung

Es singen u.a. Studierende der Musikhochschule München

Karten

Langjähriges Zusammenwirken und eine große Vielseitigkeit zeichnet die künstlerische Zusammenarbeit der beiden Musiker aus.

Ihr breit gefächertes Repertoire spannt den großen Bogen von der klassischen Konzertliteratur bis zu Werken der sogenannten leichten Muse (Wiener Caféhaus- und Salonmusik, Tango, Klezmer).

Zudem entwickeln und komponieren sie Hörspielmusiken für den Bayerischen Rundfunk und den Hörbuch-Verlag. Unter dem label „stringendo-music“ liegen verschiedene Produktionen vor, so u.a. „Begegnungen“ und seit Januar 2017 das besondere Hörbuch „Peer Gynt“, entstanden im Rahmen einer Produktion am Schauspielhaus Zürich. (www.stringendo-music.de).

Im Sommer 2017 unternahm das Duo eine Konzertreise nach Australien, wo sie u. a. beim Internationalen Orgelfestival von Melbourne, Scots´ Church und an der Universität für Musik Melbourne konzertierten.

Eine ganz besondere Konzertreise führte die beiden Künstler über den Jahreswechsel 2017/2018 auf ein Expeditionskreuzfahrtschiff in die Antarktis.

Im Hofspieltheater waren die beiden Künstler in der Produktion “Orfeo” zu hören (Premiere März 2018).

https://www.info-musikleben.de/

 

 

Die im Odenwald/Südhessen geborene Geigerin Esther Schöpf begann mit vier Jahren das Geigenspiel und studierte nach dem Abitur Violine und Kammermusik an den Konservatorien von München und Genf.

Heute ist sie neben ihrer violinpädagogischen Tätigkeit u.a. am Institut für Musikpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München vor allem als Kammermusikerin mit ihren Ensembles, dem Schwabinger Klaviertrio und der Quartettformation nonSordino auf den unterschiedlichsten Bühnen und Festivals (u.a. Mecklenburg-Vorpommern, Würzburger Mozartfestspiele, Heidelberger Frühling) national und international (Europa, Australien) unterwegs.

Ihr starkes Interesse an der Verbindung von Musik und Sprache führt sie immer wieder zu besonderen musikalisch-literarischen Verwebungen und auch regelmäßig als Geigerin an verschiedene Theaterbühnen (u.a. Bayerisches Staatsschauspiel, Theater der Jugend, München, Schauspielhaus Zürich).

Zusätzlich dokumentieren zahlreiche CD-Produktionen ihre künstlerische Arbeit.

 

Der aus der Bamberger Region stammende Pianist und Dirigent Norbert Groh spielte schon seit frühester Kindheit Klavier, Akkordeon und Orgel und gewann durch seine außerordentlich musikalisch-vielseitige Begabung sehr frühzeitig zahlreiche Auszeichnungen bei Wettbewerben.

Sein Musikstudium in Klavier und Klavierkammermusik führte ihn an die Musikhochschulen München, Karlsruhe und Wien.

Darüber hinaus absolvierte er ein Dirigier-Studium am Richard-Strauss- Konservatorium München, welches ihn u.a. an die Städtischen Bühnen Augsburg und an die Bayerische Staatsoper führte.

Neben seiner Dozententätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater München konzertiert er als Kammermusiker, Solist und Dirigent auf nationalen und internationalen Podien, so u. a. beim Schleswig-Holstein-Festival, bei den Münchner Opernfestspielen, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Internationalen Orgelfestival, Melbourne und dem Festival der „amici della musica, Milano“.

Weitere Konzertreisen führten ihn u.a. in die USA und nach Australien.

Zurück