André Hartmann

Das Ratsch-Kartell

Preise:
Eintritt: 21,00 Euro
Ermäßigung: 16,00 Euro

Im Hofspielhaus trifft der Talkmaster und das Tastengenie ANDRÉ HARTMANN auf die unterschiedlichsten Persönlichkeiten der Münchner Polit- und Showprominenz.

Diesmal mit Michaela May und Harald Dietl

Im Loft des Hofspielhauses

 

weitere Termine:

 

Mittwoch, 06.03. um 20:00

Mittwoch, 03.04. um 20:00

Karten

Mit heiteren Melodien und Stimmimitationen begleitet André Hartmann die Plaudereien mit seinen Gästen und bringt dabei auch seine Künste am Klavier zur Geltung. Was er sich wohl für den heutigen Abend und seine prominenten Gäste ausgedacht hat?

Für diese Veranstaltung erhielt André Hartmann den AZ-Stern.

 

Michaela May

Obwohl sie schon 1963 als Kind in Onkel Toms Hütteund Heidivor der Kamera stand, schlug sie nach dem Abitur zunächst einen anderen Weg ein und absolvierte eine Ausbildung als Kindergärtnerin. Parallel dazu kehrte sie jedoch immer wieder zu Film und Fernsehen zurück und spielte ab 1972 auch Theater in Berlin, Hamburg und München und feierte zuletzt auch auf Tournee große Erfolge mit den Komödien Gefallene Engel und Toutou.

Seit 1996 engagiert sie sich für Kinder, die an der unheilbaren Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose leiden. Sie ist Mitglied im Kuratorium des Mukoviszidose e.V. und Patin im SOS-Kinderdorf in Ghana. Dafür erhielt sie die Medaille München leuchtet und die Bayerische Staatsmedaille für soziale Dienste. 2011 wurde Michaela May mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

https://www.michaelamay.de

 

 

Harald Dietl 

Kaum konnte Harald Dietl Buchstaben aneinanderreihen, las er die "Vermischten Nachrichten" im "Pforzheimer Anzeiger". Im Gymnasium angekommen, tauschte er gelegentlich "Aufsätze gegen Mathematik-Aufgaben". Harald Dietl hatte zwei Traumberufe: Schauspieler und Journalist. 

Seine ersten Reportagen über ein Engagement bei einem deutschsprachigen Wandertheater, mit dem er ein Jahr lang durch ganz Südamerika tourte, erschienen bereits 1958. 1967 brachte der WDR-"Weltspiegel" seinen Filmbericht über die chinesische "Kulturrevolution", 1968 über Cuba, 1969 über die illegalen brasilianischen Todeskommandos ("Esquadrao da Morte"). 

Dass seinerzeit im bundesrepublikanischen Reisepass der Beruf vermerkt war, erwies sich als Vorteil, denn Schauspieler nahm man zur Zeit des Kalten Krieges politisch nicht ernst. Dies gab Dietl die Möglichkeit, in der Mongolischen Volksrepublik, "Auf der alten Seidenstraße im sowjetischen Zentralasien", in Burma und Albanien zu filmen. Verhaftet wurde er in Vietnam, da man ihn für einen geflüchteten US-Bomberpiloten hielt. 

Harald Dietl fuhr 1970 von Kalkutta bis Istanbul durch Pakistan, Afghanistan und Persien mit einheimischen Bussen (viertausend Meilen in sechs Wochen) und später "Auf der längsten zusammenhängenden Eisenbahnstrecke der Dritten Welt" (von Singapur bis Chiang Mai); er besuchte Laos und Kambodscha und wiederholt Viet Nam, China, Burma und Cuba. Wenn er auf Reisen ist, schreibt er seiner Frau täglich einen Brief. 

Populär wurde Harald Dietl durch viele TV-Rollen, deren bekannteste der Kriminalbeamte "Kalle Feldmann" in "Die Männer vom K3" war.

 

 

 

Der Gastgeber André Hartmann:

VITA

Der Münchner Kabarettist und Musiker machte 1995 sein Abitur in Starnberg. Bereits zwei Jahre später gelang es ihm über 50.000 € für krebskranke Kinder in München mit der Benefiz-CD „Millionen für Melodien“ zu sammeln. Es folgten Auftritte als Pianist für diverse Künstler, u.a. Veronika von Quast und Frank Astor. Mit 25 Jahren unternahm André Hartmann seine ersten Solo-Konzerte und Kabarettshows, mit denen er mittlerweile auf allen sechs Kontinenten Erfolge feierte. 2005 gab er sein Debüt der Interpretation von Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder auf dem Nockherberg in München.
André Hartmann erhielt diverse Preise und Auszeichnungen. 2006 erhielt er den Förderpreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft, machte 2012 den zweiten Platz bei der Goldenen Weißwurst (München) und 2014 den ersten Platz beim Fränkischen Kabarettpreis.
2017 erhielt André Hartmann den AZ-Stern der Woche für seine neue Talkshow „Das Ratsch-Kartell“, mit dem er nun auf der Bühne des Hofspielhauses auftritt.

http://www.andrehartmann.de/

Zurück