Eigenproduktion

PREMIERE

Ein wenig Farbe

Preise:
Eintritt: 25,00 Euro

Musical von Rory Six

Mit Annette Lubosch

Regie: Christiane Brammer

Ein Musical mit hinreißender Musik und tiefgreifenden Erkenntnissen.

Das Spannungsfeld, zwischen ernstem Anliegen, Komik und Musicalmusik macht diesen Abend so einzigartig.

Alle Termine:

Premiere: Mi, 28. Oktober, 20:00

Freitag, 30. Oktober, 20:00

Donnerstag, 05. November, 20:00

Samstag, 07. November, 20:00

Sonntag, 15. November, 18:00

Donnerstag, 19. November, 20:00

Freitag, 20. November, 20:00

Donnerstag, 03. Dezember, 20:00

Samstag, 12. Dezember, 20:00

 

Karten

Helena war Klaus. Klaus fühlte sich immer irgendwie einsam und er verstand nicht, warum er so unglücklich war. Sein sehnlichster Wunsch war schon als Junge ein wenig Farbe im Gesicht. Sein Umfeld konnte das aber nicht verstehen und so verbarg er sich in einem Geflecht von Lügen. Bis er eines Tages den Mut fand, es zu durchbrechen. Helena war geboren.

Eine Reise zu wahrer Identität.

 

Anette Lubosch:

Die Mehrfachbegabung Annette Lubosch begann schon sehr früh ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin am Tanz- und Gesangstudio Theater an der Wien. Nach dem Abschluss mit der Bühnenreife absolvierte sie ein weiteres Studium zur Opernsängerin an der Musikhochschule München. Seither ist sie im deutschsprachigen Raum zwischen den Fächern zu Hause und wurde für diverse Opern, Musicals und Schauspielstücke als Solistin engagiert.

So zum Beispiel:  Wagners Ring der Nibelungen (Tiroler Festspiele Erl), West Side Story (Bregenzer Festspiele), Anatevka, Titanic, Die Wanderhure, Die Sekretärinnen, Funny Girl, Emil und die Detektive (Bad Hersfelder Festpiele), Play it again Brecht (Bayerisches Staatsschauspiel), Sherlock Holmes – next generation (Deutsches Theater München)

Seit 2008 widmet sie sich zunehmend auch der Regie. So inszenierte sie Die Fledermaus, die Schützenliesel, den Elisir d’amore, Zefix Halleluja-Die vogelwilde Münchenrevue und andere.

Auch im Hofspielhaus München war sie schon des Öfteren als Regisseurin zu Gast. Die Hommage Ein Leben - Peter Alexander war hier ihre erste Arbeit.

Besondere Aufmerksamkeit erregte ihre Inszenierung des Orfeo- eine transkulturelle Oper, die in einem Beitrag durch das ZDF heute Journal deutschlandweit ausgestrahlt wurde.

 

Christiane Brammer:

Die Gründerin und Intendantin des Hofspielhauses freut sich ganz besonders wenn wahre Herzensprojekte am Theater realisiert werden. Mit EIN WENIG FARBE bringt sie nun ein ein Stück auf die Bühne das ihr selbst sehr am Herzen liegt und von dessen Musik sie einfach nicht genug bekommen kann.

Zurück