Andreas Nickl und Norbert Rentsch

jandl goes jam

Preise:
Eintritt: 21,00 Euro
Ermäßigung: 16,00 Euro

Ernst Jandl (1925-2000) war ein großer Jazzfan. Seine Texte wandern zwischen konkreter Poesie, Dadaismus und experimenteller Dichtung. Er selbst hat seine Gedichte immer wieder mit Jazz kombiniert aufgeführt. Norbert Rentsch und Andreas Nickl setzen diese Tradition auf kongeniale Weise fort. Jandl bietet ihnen Vorlagen für ein freies Spiel gedanklicher und musikalischer Art. Ein kurzweiliger Abend mit Sprachskizzen und musikalischen Echos. Wahnsinn und Wahrheit, Zoten und Philosophisches bilden ein zeitlos gültiges Kaleidoskop des Menschlichen, des Allzu Menschlichen. Andreas Nickl am Saxophon und Norbert Rentsch am Piano standen mit dem Abend schon auf vielen Bühnen in ganz Deutschland. Die Lust am Spiel ist ungebrochen.

 

 

Karten

 "Ich bekreuzige mich vor jeder Kirche. und ich bezwetschkige mich vor jedem Obstbaum. Wie ich Ersteres mache, weiß jeder Katholik, wie ich Zweiteres mache, ich allein“

Ernst Jandl (1925-2000) war ein großer Jazzfan.  Er lebte mit Friederike Mayröcker in Wien. Unter dem Einfluß der konkreten Poesie und des Dadaismus landet Jandl bei der experimentellen Dichtung. Er war nicht nur der Verfasser von Gedichten, sondern auch deren bester Vortragender. Zu seinen bekanntesten Texten gehören u.a. „ottos mops“, „schtzngrmm“ oder „lichtung“: 


„lichtung manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein illtum!“

 


Norbert Rentsch ist Schauspieler und Musiker Ausbildung am Mozarteum Salzburg


Norbert Rentsch war an Theatern in Konstanz, Salzburg und Esslingen engagiert, und ist seit vielen Jahren mit musikalischen Theaterprogrammen in ganz Deutschland unterwegs.


Andreas Nickl ist Schauspieler und Regisseur Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum.


Er hat u.a. in Bochum, Dresden, Hamburg, Jena und Berlin Theater gespielt, einem breiten Publikum ist er durch zahlreiche Auftritte in Filmen, von „Der kleine Vampir“ bis „Tatort“ oder „Wackersdorf“ bis „Dahoam is Dahoam“ bekannt. Er arbeitet auch als Dokumentarfilmer und Autor.

 

 

 

Plakat und Foto Norbert Rentsch © Gabi Meyer-Brühl

Foto Andreas Nick © Steffi Henn

Zurück