Eigenproduktion

Jazz im Hofspielhaus

Preise:
Eintritt: 11,00 Euro
Ermäßigung: 8,00 Euro

Münchner Jazz im Hofspielhaus jeden dritten Mittwoch im Monat!

In Zusammenarbeit mit dem Liederkreis Gatsby e.V. (Verein zur Förderung von Kunst und Musik).

Diesmal:

Gerti Raym, voc
Philipp Stauber, guit 
Karsten Gnettner, b
Michael Keul, dr

nächster Termin:

Mittwoch, 15. Januar, 20:00

 

Karten

Entspannter Münchener Jazz fürs Münchener und Nichteinheimische Publikum, für alle, die jeden dritten Mittwoch im Monat den Weg ins Hofspielhaus finden und an der Spontaneität und Vitalität des live- Jazz ( und darüber hinaus ) teilhaben und sich energetisch aufladen wollen.

Dieses Mal: 

Gerti Raym steht für über 30 Jahre erfolgreiche Bühnenerfahrung als Jazz-, Gospel-, Musical- und Big Band-Sängerin. Ihr Sound ist, ganz im Stile namhafter,  amerika-nischen Jazzsängerinnen, voluminös und charakterisiert sich durch eine unverwechselbare, bluesig warme Klangfarbe und einem ganz individuelles Phrasing.

Die von ihr ausgewählten Songs interpretiert sie auf eine ganz eigene und sehr beseelte Art und Weise, ohne dabei deren Authentizität zu vernachlässigen.

Sowohl in der Titelrolle der Konzertreihen "Ritter Rost und die Hexe Verstexe" 1998-1999 und "Zeraldas Riese" 2000-2001, als auch als Sängerin der "Bavarian Classic Jazzband", sang sie sich durch die ganze Republik und in die Herzen des Publikums. 

Im vorigen Jahr erst trat sie im Duett mit der deutschen Jazzstimme schlechthin, Jenny Evans, im Prinzregententheater auf. Darüber hinaus  und engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand zweier kulturschaffender, musikfördernder Vereine in München.

In Zusammenarbeit mit Philipp Stauber (guit.+producer) gelang Gerti Raym mit der CD Produktion „Dear Ernestine“, die nicht zuletzt in einem Artikel der SZ vom 27.10.17 (www.gertiraym.de/presse) große Anerkennung fand, ein Glanzstück.

 

Jeder einzelne Künstler legt seine geballte Musikalität in die energiegeladenen Arrangements aus der Feder Philipp Staubers, welche dem Publikum durch Gerti Raym mit „..beachtlich schwarzer Stimme, guten Timing, akkurater Intonation und vor allen mit Feeling…“ (Süddeutsche Zeitung, Oliver Hochkeppel, 27.10.17) präsentiert werden.

 

Im Hofspielhaus werden Auszüge aus dieser Produktion zum Besten gegeben

 

Freuen Sie sich auf ein Quintett, das musikgewordenen Geschichten zu dem machen, was guten Jazz ausmacht: Swing, Feeling, Improvisation und eine gehörige Portion Leidenschaft.

 

Gerti Raym, voc.                              www.gertiraym.de

Philipp Stauber, guit                      www.philipp-stauber.com

Karsten Gnettner, b                      www.karstengnettner.de

Michael Keul, dr                              www.michaelkeuldrums.de

Zurück