Winkler & Wegscheider

PREMIERE

Juwelen des Humors

Preise:
Eintritt: 19,00 Euro
Ermäßigung: 14,00 Euro

Eine amüsante szenische Lesung mit Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider

im Loft des Hofspielhauses.

Fotocredit: Wolfgang Gebhard

Karten

Mit Geschichten, Gedichten und Sketchen bedienen die beiden Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider das breite Spektrum des Humors. Dabei stöbern sie quer durch die Literatur und sind fündig geworden bei Autoren wie Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Wilhelm Busch, Manfred Kyber, Roda Roda,  Anton Kuh, Peter Hammerschlag um nur einige zu nennen. Auf skurrile Art und Weise werden die alltäglichen Schwächen und Stärken sowie die Gegensätze des Menschen mit Witz betrachtet. Turbulente Geschichten, feinsinnige Verse und skurrile Pointen sind garantiert und der Zuschauer wird sich in manchen charakterlichen Eigenschaften der dargestellten Figuren durchaus wieder finden. 

 

Die Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider arbeiten seit über zehn Jahren zusammen. Dabei entstanden viele gemeinsame literarische Abende, mit denen sie regelmäßig auf Tournee sind. Der gebürtige Wilhelmshavener Markus Maria Winkler war u. a. beim Tourneetheater Das Ensemble Jacob-Schwiers unter der Intendanz von Ellen Schwiers und Katerina Jacob, beim Südbayerischen Theaterfestival sowie am Festspielhaus München, im Engagement. Seine Leidenschaft gilt der Musik. Der gebürtige Kärntner Jürgen Wegscheider spielte an Theatern in Frankfurt/Main, München und Essen und war regelmäßig auf Theatertournee. Mit seinen vorwiegend literarisch-kabarettistischen Programmen ist er in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Im Hofspielhaus waren sie zuletzt mit ihrem Wilhelm Busch-Abend "Buschiaden ... und andere Schmeicheleien" zu Gast.

 

Künstlerseiten:

www.markusmariawinkler.de

www.juergen-wegscheider.de

 

 

 

m Juni 1975 wurde der Schauspieler und Sänger Markus Maria Winkler in Wilhelmshaven an der Nordseeküste geboren. Schon mit 8 Jahren steht er das erste Mal auf der Bühne. Im Alter von 20 Jahren verlässt er seine Heimatstadt.

1998 beginnt er seine künstlerische Laufbahn mit Gesangsprogrammen vor Göttinger Publikum. In München findet er 2001 seine neue Heimatstadt, wo er bis heute lebt.  Während seiner Ausbildung an der Schauspielschule Zerboni in München / Grünwald, spielte er schon von 2001-2004 in Stücken von Georges Feydou, Gotthold Ephraim Lessing und Peter Handke unter der Regie von Ulrike Behrmann-v. Zerboni und Raidar Müller-Elmau mit Gastspielen in Deutschland, Serbien, Italien und Österreich.

2018 feierte Markus Maria Winkler sein 20jähriges Bühnenjubiläum und entwickelte für 2019 seine szenische Lesung Liebe, Kunst und Schwarze Magie - Das Leben des Johann Wolfgang von Goethe. Mit Jürgen Wegscheider erstellte er die neuen Programme Wilhem Busch - Zweiter Streich und Juwelen des Humor, die auch 2019 Premiere haben.

Quelle: http://www.markusmariawinkler.de/

 

 

Jürgen Wegscheider absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Zerboni, München. Nach diversen Engagements in Frankfurt/Main spielte er beim Südbayerischen Theaterfestival unter der Leitung von Cordula Trantow sowie an diversen Bühnen in München.

Es folgten Tourneen sowie eine Vorstellungsserie im Theater im Rathaus in Essen mit dem Stück “Arsen und Spitzenhäubchen” (Tourneetheater Thespiskarren). Seine große Leidenschaft sind seine eigenen Programme, mit denen er fortwährend seit 2006 in Deutschland, Österreich und der Schweiz gastiert.

Anläßlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt folgten das Gesprächskonzert “Franz Liszt und Italien” mit dem Pianisten Paolo Tatafiore sowie ein Gesprächskonzert unter dem Titel “Musikalische Sommerträume” mit Werken von Beethoven, Ravel, Debussy, Schumann und Texten u.a. von Goethe, Schiller, Busch, Bertrand. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kunsträume am See in Starnberg folgte ein musikalisch-literarischer Abend mit der “Traumnovelle” von Arthur Schnitzler.  Aktuell erfolgt eine Zusammenarbeit mit dem Pianisten Yi Lin Jiang.

Quelle: http://www.juergen-wegscheider.de/

 

Zurück