Juliane Braun

PREMIERE

Sinn und Sinnlichkeit 50+

Preise:
Eintritt: 30,00 Euro

 

Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht die gnadenlose Mephistola. Nichts ist gut genug für den Geist, der stets verneint! Grauhaarige Frauen, die Spaß an Erotik haben? Um Himmels Willen! Wie wär’s mit einer Sterbegeldversicherung 50+ für den würdigen Abgang?  

Kabarett mit Klavier

Von und mit Juliane Braun  

Komposition / Klavier / Gesang: Nicole Winter  

Regie: Holger Ptacek  

Karten

Liebes Publikum, wir spielen auf jeden Fall - auch wenn nur 20 Zuschauer möglich wären! Wir werden die im Herbst gültigen Abstandsregeln berücksichtigen und die Zahl der Haushalte, die dann gemeinsam an einem Tisch sitzen dürfen. Damit Sie im Zuschauerraum (wie im Restaurant) ohne Maske an den Tischchen sitzen können, bieten wir ein kleines „Gastro-Paket“ (Preis 7,00 Euro), das Häppchen und ein Begrüßungsgetränk Ihrer Wahl beinhaltet. Damit liegt der neue Gesamtpreis von Karte und Gastro-Paket bei 30,00 Euro. Sollte im Herbst bei Theatervorstellungen keine Pause erlaubt sein, werden wir das Programm auf eine fulminante Stunde mit Sinn und Sinnlichkeit in vielen Facetten kürzen müssen und Ihr „Gastro-Paket“ vor der Vorstellung am Tisch servieren. Sonst dauert die Show inkl. Pause rund 2 Stunden. Wir tun auf jeden Fall alles, um Ihnen ein unvergessliches Theatererlebnis zu bieten!


Auch in ihrem neuen Programm schlüpft JULIANE BRAUN wieder lustvoll in viele Kostüme und Rollen. Mit fulminanter Wandlungsfähigkeit und intelligenter Komik nimmt die ehemalige Managerin und praktizierende Yogalehrerin jetzt als Kabarettistin Selbstoptimierungen im Berufs- und Privatleben aufs Korn. Ob auf Kreuzfahrt oder in der bayerischen Heimat, in Indien oder im Kloster
: Gesucht werden Sinn und Sinnlichkeit in der zweiten Lebenshälfte.  

Die Pianistin NICOLE WINTER macht die facettenreiche Show mit spritzigen Kompositionen und Improvisationen zu einem Musikkabarett der Extraklasse. Die gebürtigen Münchnerinnen (Jahrgang 1963) kennen sich aus Kindertagen und stehen seit 2017 als Duo erfolgreich auf der Bühne mit ihrer „Suche nach dem Glück 50+“. 

 

Juliane Braun 

 

Eine Frau mit vielen Gesichtern 
Die Leidenschaft fürs Schauspiel begleitet Juliane Braun (Jahrgang 63) seit ihrer Schulzeit. Aber erst mit 50+ wurden ihr die eigenen Fähigkeiten richtig bewusst: die Begabung fürs Schreiben witziger Texte und das komödiantische Talent. Mit ihrem ersten Kabarett-Programm „Suche nach dem Glück 50+“ startete sie 2017 mit ihrer Pianistin und konnte seitdem über 1.700 Zuschauer glücklich machen. Bei der Entwicklung des neuen Programms „Sinn und Sinnlichkeit 50+“ ist sie auch ungewöhnliche Wege gegangen – als „Mephistola" in einer großen Burlesque Show. In ihrem früheren Leben war sie nach einem Romanistik-Studium viele Jahre PR-Chefin beim Lampenhersteller Osram. Als ihre Abteilung umstrukturiert und ihr eine Sterbegeldversicherung 50+ angeboten wurde, hat sie sich mit 49 auf die Suche nach ihrer Lebendigkeit gemacht. Heute ist sie als freie Autorin für Lichttechnik sowie als Yogalehrerin und Kabarettistin eine Expertin für Erleuchtung aller Art. 

Foto: Verena Gremmer

-----------------------

Nicole Winter (Komposition/Klavier/Gesang) 

Eine Frau mit vielen Tönen

Die Vollblutmusikerin Nicole Winter (Jahrgang 63) erhielt mit 5 Jahren ihren ersten Klavierunterricht und entdeckte ihr absolutes Gehör sowie ihr Talent fürs Komponieren und Improvisieren. Sie studierte an der Hochschule für Musik München Hauptfach Klavier und Liedbegleitung. 1988 gewann sie den Preis des Deutschen Musikwettbewerbes Bonn für Klavierpartner und den 2. Preis des internationalen Wettbewerbs für Liedbegleiter in Den Haag/NL. Die Pianistin arbeitet heute u.a. als Korrepetitorin für den Philharmonischen Chor München und die Bayerische Singakademie. Für die Kabarett-Shows „Suche nach dem Glück 50+“ und „Sinn und Sinnlichkeit 50+“  hat sie alle Melodien selbst komponiert. Im neuen Programm lässt sie auch ihre klangvolle Stimme mit zwei eigenen Songs ertönen. 

Foto: Simon Katzer 

-----------------------

Holger Ptacek (Regie) 

Der Regisseur kam 1971 in München zur Welt und wurde mit drei Jahren von den Eltern in den Landkreis Rosenheim verschleppt. Er begann mit 15 Jahren Theater zu spielen und kam trotz mehrmaliger Entziehungsversuche nie wieder davon los. 2008 triumphierte die Sucht endgültig über die Vernunft. Seither ist er als Puppenspieler, Schauspieler, Dramatiker und Regisseur künstlerisch selbständig. Neben einigen Arbeiten am Theater ... UND SO FORT inszeniert und schreibt er vor allem für Theater PUR aus Pullach i. Isartal. Nach der Regie für Tom Wende "Tom Wende legt ab - Wo man sinkt, da helfen keine Lieder" 2015 ist „Sinn und Sinnlichkeit 50+“ der zweite Ausflug in die Kabarettregie. Die kreative Zusammenarbeit mit Juliane Braun umfasste auch die gemeinsame Konzeption von Figuren und den Feinschliff an den Texten.   

Foto: Angelika Bardehle 

 -----------------------

WWW.ERLEUCHTENDES-KABARETT.DE 

 

Zurück