Stefanie Gregg & Matthias Bürgel

Tatort HOFSPIELHAUS - der Krimi Abend

Preise:
Eintritt: 19,00 Euro
Ermäßigung: 14,00 Euro

Krimi - wieviel Wahrheit, wieviel Fantasie? 
Eine Krimiautorin und ein Hauptkommissar im Talk  

 Wie sehen reale Ermittlungen aus? Was kann ein Gerichtsmediziner? Wie sieht ein Tatort aus? Wie reagiert ein Kommissar auf seine erste Leiche? Diese und viele andere Fragen werden diskutiert. 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von Polizei und Krimis! 

Karten

Die Autorin Stefanie Gregg und der Hauptkommissar und Autor Matthias Bürgel lesen aus ihren Büchern und beleuchten in anschließenden gegenseitigen Fragestellungen wieviel Realität  
in einem Krimi steckt. Ein launiger und interessanter Abend, mit reichlich krimineller Fantasie und viel kriminellem Polizeiwissen. 

Krimi - wieviel Wahrheit, wieviel Fantasie? 
Eine Krimiautorin und ein Hauptkommissar im Talk  

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von Polizei und Krimis! 
Stefanie Gregg liest Stellen aus ihrem neuen Krimi, in dem Hauptkommissar Fricke einer Bande von Organhändlern in München auf der Spur ist. 
Im lockeren Gespräch miteinander wird Hauptkommissar Matthias Bürgel diese Stellen kommentieren und beurteilen, ob die fachlichen Stellen der Wirklichkeit des realen Polizeialltags entsprechen. Wie sehen reale Ermittlungen aus? Was kann ein Gerichtsmediziner? Wie sieht ein Tatort aus? Wie reagiert ein Kommissar auf seine erste Leiche? Diese und viele andere Fragen werden diskutiert. 

 

Stefanie Gregg

(c) Angelika Bardehle

Stefanie Gregg, geboren 1970 in Erlangen, studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie promovierte über „Das Lachen“. Ihren beruflichen Einstieg hatte sie im Bereich Bucheinkauf bei Bertelsmann. Als Unternehmensberaterin arbeitete sie dann bei der Top-five-Unternehmensberatung A.T.Kearney mit Schwerpunkt Medien. 

Nach freier journalistischer Arbeit und der Publikation mehrerer Fachbücher widmet sie sich, neben ihrer freien Lehrtätigkeit, heute nahezu ausschließlich der Belletristik. Sie schreibt Romane, Kriminalromane und Kurzgeschichten. 
Mit ihrer Familie wohnt sie in der Nähe von München. 
Schon immer interessierte sie sich nicht nur für das Oberflächliche, sondern für das Abgründige an Menschen. Sie will wissen, was hinter dem Lachen und hinter dem Weinen der Menschen steckt. 

Stefanie Gregg ist Mitglied im Autorenverband DAS SYNDIKAT und im Netzwerk der Krimiautorinnen MÖRDERISCHE SCHWESTERN.  

https://www.stefanie-gregg.de  

Matthias Bürgel

(c) Patrick Bürgel

Ich wurde im Juni 1970 geboren. Nach einer Ausbildung zum Feinmechaniker trat ich am 01.03.1991 in den Polizeidienst des Landes Baden-Württemberg ein. 2002 bis 2005 studierte ich an der Fachhochschule der Polizei Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Vierzehn Jahre Streifendienst, zwei Auslandseinsätze im Kosovo, für die Vereinten Nationen und die EU und meine Tätigkeit als kriminalpolizeilicher Sachbearbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen haben mich maßgeblich geprägt. 

 Seit 2013 diene ich als Kriminalhauptkommissar beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Konstanz. Trotz der menschlichen Abgründe, die ich in meiner täglichen Arbeit erfähre, liebe ich seit über 28 Jahren meinen Beruf immer noch. Meine Erfahrungen inspirierten mich zu Schreiben.  

Der Psychothriller „IMAGO – Dunkler Hass“ ist nach „Projekt Goliath“ und „Akte Kronos“ mein dritter Roman.  

https://www.matthias-buergel.de

Zurück