Astrid Hofmann

PREMIERE

Toll-Toller-Tolerant

Preise:
Eintritt: 21,00 Euro
Ermäßigung: 16,00 Euro

Die Münchner Liedermacherin Astrid Hofmann begeistert mit einer turbulenten Mischung aus Literatur, Theater, Performance und Musik, gespickt mit Zitaten von Münchner Originalen wie Karl Valentin und Thomas Mann.

Begleitet wird sie von einem hochkarätigen Ensemble mit Birgit Saßmannshaus (Cello), Bertram Liebmann (Bass), Jonas Hofmann (Percussion) und Massi Rasekh (Performance).

Frei nach dem Motto: "Wir werden alle tolerant geboren und müssen uns also nur daran zurück erinnern."

 

weitere Termine: 

Donnerstag, 04.10.2018, 20:00

Freitag, 05.10.2018, 20:00

Karten

HEREINSPAZIERT, meine Damen und Herren!

 

in unseren ZIRKUS DER TOLERANZ im

Hofspielhaus!

Hier können Sie etwas erleben!!

Eine wilde Bande von Zauberkünstlern und Clowns, Dompteuren und Seiltänzern

steht bereit, um Sie zum Lachen und zum Schmunzeln zu bringen, zu begeistern und zu verzaubern!

Sie setzen alles daran, Ihre Gedanken durch eine turbulente Mischung aus

Theater, Performance und Musik zum Jonglieren und zumTanzen zu bringen.

 

Denn:"Wir werden alle tolerant geboren"

 

Und müssen uns nur daran zurückerinnern!

 

z.B. an die Fähigkeit, mit Vielfalt leben zu können, und anderen das zuzugestehen, was man sich für sich selbst wünscht, nämlich die Freiheit, so zu sein, wie man möchte und das zu tun, was man für richtig erachtet,

 

die wir SCHON IMMER besitzen!

 

Und das alles mit Spaß und Musik.

 

 

ASTRID HOFMANN,

ist dem Münchner Publikum schon seit längerem als Interpretin eigener Chansons bekannt. Seit drei Jahren hat sich ihr Wirken mehr auf den Bereich Musiktheater und Performance verlagert, in den sie Genre übergreifend immer wieder auch aktuelle Videokunst (etwa von Georg Gaigl) oder eigene Musik (wie ihre Jazzbearbeitungen Mozartscher Meisterwerke) mit einbezieht. Zuletzt waren ihr Theaterstück "WER WENN NICHT WIR" am Pathostheater und im Hofspielhaus ihre „OPERA TARTUFA“ in Eigeninszenierungen zu sehen.

https://www.astridhofmann.de/

 

JONAS HOFMANN, Schlagzeug, und BERTRAM LIEBMANN, Bass,

sind beide Mitglieder des MOSTLY MOZART TRIOS, das seit 2 Jahren virtuose Eigenbearbeitungen Mozart ́scher Meisterwerke für Klavie, Bass und Schlagzeug präsentiert., und spielen gleichzeitig noch in mehreren anderen Jazzensembles. Zuletzt waren sie in der „OPERA TARTUFA“ „MOZART OHNE KUGEL“ im Münchner Hofspielhaus und in der musikalisch umrahmten Performance-Lesung „MOZARTS GEHEIMES TAGEBUCH“ mit Hans Jürgen Stockerl vom Bayrischen Rundfunk als Schauspieler und Musiker zu erleben.

 

BIRGIT SASSMANNSHAUS

lebt als freie Musikerin und Künstlerin in der Nähe von München, wo sie an zahlreichen künstlerischen Produktionen beteiligt ist, unter anderem als Cellistin des „Rubintrios“.

 

MASSI RASEKH

hat als Schauspieler bereits in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt (zuletzt als „Flüchtling“ in „WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS“). In unserer Theaterproduktion „WER WENN NICHT WIR“ verkörperte er eindrucksvoll den afghanischen Flüchtling Hamid.

 

Zurück