Maximilian Nowka

War'n Sie schon mal in mich verliebt?

Preise:
Eintritt: 21,00 Euro
Ermäßigung: 16,00 Euro

 In einem heiter tiefsinnigen Programm erinnert Maximilian Nowka zusammen mit Dominik Wilgenbus am Klavier unter der Regie von Annette Klare an den großen Künstler Max Hansen. 

Lassen Sie sich in die Zeit der goldenen 20er entführen!
Mit Liedern wie: "Einmal möcht ich sie küssen gnädige Frau",
"Meine liebe Lola", "Ach Luise"
oder "
Zuschaun kann i net". 

Karten
(c) Oliver Blankenburg
(c) Oliver Blankenburg

 

Max Hansen gehört als Sänger, Kabarettist und Schauspieler zu den großen Unterhaltungsstars der Weimarer Republik. Er war u.A. der erste Zahlkellner Leopold im „Weißen Rössl“ und Mitbegründer des KaDeKo (Kabarett der Komiker) in Berlin. Nach scharfzüngigen Chansons emigriert er zunächst nach Wien, 1938 schließlich nach Kopenhagen, dem Herkunftsland seiner Mutter. Wie viele andere Exilkünstler kann Max Hansen nach dem kulturellen Bruch der NS Zeit nicht mehr an seine einstigen Erfolge anknüpfen.

In einem heiter tiefsinnigen Programm erinnert Maximilian Nowka zusammen mit Dominik Wilgenbus am Klavier unter der Regie von Annette Klare an diesen großen Künstler.   

 

 

 

Maximilian Nowka


(c) Nowka

Der gebürtige Hamburger Maximilian Nowka war von 2003 bis 2007 Ensemblemitglied des Theater Plauen-Zwickau. Seit 2007 ist er freischaffender Schauspieler und Sänger und spielt an den unterschiedlichsten Theatern quer durch den deutschsprachigen Raum. Aktuell spielt er folgende Rollen: In dem bekannten Musical „La Cage aux folles“ spielt er den homosexuellen Albin, der als „Zaza“ in einer Travestie-Show teilnimmt. In der Rocky Horror Show den Riff-Raff und in der Operette Charleys Tante die falsche Tante. 2017 übernahm er die Hauptrolle im Erfolgsmusical „Der Hauptmann von Köpenick“ im Rahmen des Sommerfestivals SOFA im Admiralspalast in Berlin. 

http://www.maximilian-nowka.de/  

Zurück