Ko Bylanzky und Moses Wolff

Wer ko der ko

Preise:
Eintritt: 18,00 Euro
Ermäßigung: 13,00 Euro

Der Bairische Mundart Slam

jeden zweiten Mittwoch im Monat!

Dieses Mal mit Eva-Maria Karl, Gelati, Judith Peres, Korbinian Schmid und Werner Gerl

 

weitere Termine:

Mittwoch, 03.10. um 20:00

Mittwoch, 12.12. um 20:00

Mittwoch, 09.01. um 20:00

Karten

Bayerischer Dialekt ist seit einiger Zeit wieder sehr in Mode. Von regionalen Kriminalromanen über die niederbayrischen HipHopper „Dicht und ergreifend“ bis hin zum Allgäuer Kommissar Kluftinger - Heimatsound ist in aller Munde und schwer angesagt. Genau wie der Poetry Slam. Was liegt also näher, als beides zu kombinieren? Ein Poetry Slam nur in bayrischer Sprache! Ab Februar 2018 an jedem ersten Mittwoch des Monats im Münchner Hofspielhaus.

Mit einem gewachsenen bayerischen Selbstbewusstsein in den vergangenen Jahren wuchs auch das Bekenntnis zur eigenen Sprache. Was früher der Landbevölkerung vorbehalten blieb, ist längst schon in den Sprachgebrauch der Stadtbewohner übergegangen. Das Phänomen Poetry Slam hat sich hierzulande von einer Underground- und Jugendkultur in den 1990ern zu einem generationenübergreifenden Publikumserfolg entwickelt, dessen Siegeszug unaufhaltsam scheint und mittlerweile regelmäßig große Hallen oder Schauspielhäuser füllt und vielen Protagonist/innen der Szene zu beachtlichem Erfolg verhalf.

Das Konzept eines bayrischen Mundartslams wird immer abwechslungsreich und kurzweilig sein, was allein schon die bunte Vielfalt an Dialekten gewährleistet. Jeder der 7 Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken, Schwaben und der Oberpfalz hat seine Eigenheiten, seine eigenen Bräuche und eigenen Dialektfärbungen. Sprechen beispielsweise ein Allgäuer und ein Stuttgarter denselben Text, wird sich beides völlig anders anhören, obwohl Beide aus Schwaben stammen. Ebenso verhält es sich mit der

Unterschiedlichkeit der Slammerinnen und Slammer, vom jugendlichen Mundartrapper bis zum älteren Familienchronisten, vom bekannten Kabarettisten bis zur Lyrik-Debütantin – jede Form des gesprochenen Wortes darf bei „WER KO DER KO“ auf der Bühne präsentiert werden, ob Verse, Dialoge, Beobachtungen, Rap-Sprechgesang, Kurztexte oder Schüttelprosa – Hauptsache, es findet in bayrischer Mundart statt.

 

Münchens Slam-Pionier Ko Bylanzky und der Allround-Entertainer Moses Wolff spüren die talentiertesten und originellsten bayerischen Bühnenpoet/innen im bayrischsprachigen Raum auf und vereinen sie bei „WER KO DER KO“ auf der Bühne des Hofspielhauses. Wie es sich beim Poetry Slam gehört, entscheidet das Publikum über den Sieger oder die Siegerin des Abends.

 

Über die Veranstalter:

Ko Bylanzky ist ein Münchner Literaturveranstalter, Autor, MC, Poetry-Essayist und Slam-Master aus München. Gemeinsam mit Rayl Patzak brachte er Mitte der 1990er Jahre den Slam in seiner eigentlichen Form als Dichterwettstreit nach München und gilt daher als einer der Slam-Urväter im deutschsprachigen Raum. Seither leitet er den monatlich stattfindenden Munichslam in der Kultkneipe „Substanz“, die größte regelmäßig stattfindende Poetry-Slam-Veranstaltung Europas und weitere Poetry-Slam-Veranstaltungen im bayerischen und baden-württembergischen Raum, sowie diverse Literatur- und Slam-Workshops. Er organisierte bereits mehrmals die in München ausgetragenen deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften.

 

Moses Wolff ist ein Münchner Schauspieler, Schriftsteller, Poetry-Slammer, Filmschaffender, Vortragskünstler und Komiker. Er pflegt die bayrische Sprache, hat das erste vernünftige Wiesn-Handbuch „Ozapft is“ geschrieben, diverse Male für das bayerische Fernsehen auf dem Oktoberfest moderiert und war bereits in mehreren BR-Formaten (Rundfunk wie Fernsehen) zu Gast, z. B. bei „Wir in Bayern“, „Eins zu Eins. Der Talk“ und der „Abendschau“. Neben einigen Engagements bei Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen gründete er diverse Comedygruppen und Lesebühnen (u. a. die wöchentliche „Schwabinger Schaumschläger Show“ im Vereinsheim, außerdem ist er Stammautor der monatlich stattfindenen "Lesebühne im Hugendubel" am Münchner Stachus)

Moses Wolff ist künstlerischer Berater im Münchner Theater Hofspielhaus, schreibt Romane und Sachbücher, verfasste mit Arnd Schimkat Roman, Drehbuch und Musical-Libretto von „Highway to Hellas“ (erfolgreich mit Christoph Maria Herbst als Kinofilm und bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen als Musical realisiert), ist der Schöpfer des Tiroler Bergmenschen „Wildbachtoni“ und des Vollweisen „Moses Shanti“, führte diverse Male Regie (z. B. bei seinem selbstverfassten Theaterstück „Rasputin“), spielte den Braumeister Farmbacher bei „Dahoam is dahoam“, den Frosch in der „Fledermaus“, den Olaf bei „Anna Maria“ in der gleichnamigen SAT-1-Serie von und mit Uschi Glas, war defensiver Mittelfeldspieler bei „Borussia Banana“ unter Lothar Matthäus auf RTL 2 und ist Träger des Schwabinger Kunstpreises. Demnächst inszeniert er sein neuestes Theaterstück "Blitzlichter" (Premiere ist am 19.04.2018 in München). Im Herbst 2018 erscheint sein neuer Roman "Monaco Horizontale" bei Piper.

Vorbild der Reihe ist Poetry op Platt, das seit vielen Jahren sehr erfolgreich an unterschiedlichsten Veranstaltungsorten in Norddeutschland (u.a. Kieler Landtag und Ohnsorgtheater) stattfindet und im Hörfunk des NDR ausgestrahlt wird.

Links zum Thema:


http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/binnenland_und_waterkant/Poetry-Slam-op-Platt-die-Vorrunde,slam332.html

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Ausverkauftes-Haus-beim-Poetry-Slam-op-Platt,shmag48482.html

https://www.ndr.de/wellenord/Poetry-Slam-op-de-NordArt,poetryslam768.html

http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/binnenland_und_waterkant/Poetry-Slam-op-platt-NDR-vs-Slam-Elite,poetryslam298.html

http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/plattdeutsch/Poetry-Slam-op-Platt-Das-Beste-vom-Besten,poetryslamopplatt145.html

http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/binnenland_und_waterkant/Dichter-Wettstreit-im-Kieler-Landtag-op-Platt,poetryslam616.html


https://www.abendblatt.de/kultur-live/article120540899/Poetry-Slam-op-Platt-im-Ohnsorg-Theater.html

https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/rasanter-vortrag-beim-poetry-slam-op-platt-id15572166.html

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Kultur/Kultur-im-Norden/Platt-ist-lebendig-beim-Poetry-Slam

http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Helge-Albrecht-snackte-am-besten-Platt-beim-Poetry-Slam-im-Landeshaus

 

http://moses-wolff.de/

Zurück