Eigenproduktion

PREMIERE

Wer Küsst die Braut

Preise:
Eintritt: 24,00 Euro
Ermäßigung: 19,00 Euro

VERSCHOBEN

Ersatztermine werden noch

bekannt gegeben

Eine Münchner Revue mit ganz viel Musik über das Heiraten 

das heißt, eigentlich über das ganze Business davor: vom ersten Flirt zum ersten Date, vom ersten Zweifel zum ersten Treuebruch, von Ringkauf, Hochzeitskleid und Junggesellinnenabschied. 

Die junge Braut hat zwei reifere „Freundinnen“, diese führen sie in das ein was wirklich wichtig ist und das was überhaupt nicht wichtig ist, um endlich sagen zu können: ja, ich will!   

Ein bunter Brautstrauß an Liedern wird an diesem Abend geworfen. Wer fängt ihn? 

Mit: Maria Maschenka, Susanne von Medvey und Martina Oliveira

Konzeption und Regie: Friedrich Rauchbauer 

Premiere: Donnerstag, 23. April, 20:00

Sonntag, 26. April, 18:00

Freitag, 01. Mai, 20:00

Sonntag, 03. Mai, 18:00

Sonntag, 10. Mai, 18:00

Samstag, 23. Mai, 20:00

Donnerstag, 04. Juni, 20:00

Freitag, 05. Juni, 20:00

Donnerstag, 11.Juni, 20:00

Freitag, 12. Juni, 20:00

In Kooperation mit: 

Karten

Maria Maschenka

© Sabine Klemm

Die Schauspielerin und Sängerin Maria Maschenka feiert ihre ersten Bühnenerfolge 1994 bis 1997 mit dem Vokalkabarett-Duo Michaila & Maschenka (Gewinnerinnen des Kabarett Kaktus ‘96; Tollwoodförderpreis ‘96).   Seit 1997 spielt sie unterschiedlichste (Haupt-)rollen in freien Theaterproduktionen und überzeugt stets mit ihrer Vielseitigkeit und Wandelbarkeit (Letzte Produktionen u.a.: 2015: „One-way Ticket to heaven“; Gospelmusical von Sami Hammi (Bloomsbury-theatre, London; Carl-Orff-Saal, München) / 2015- 2016: „Bettlers Oper“ von John Gay; 2018 „FeierAbend!“ von Margrit Carls im ‚Theater viel Lärm um Nichts‘, München-Pasing) Von 2000 bis 2014 war sie festes Mitglied der Improtheatergruppe ‚FastfoodTheater‘, mit der sie europaweit  in verschiedenen Spielformaten auftrat. Ihre besondere Qualität als unkonventionelle und einfallsreiche  Moderatorin beweist sie u.a. bei Varietéabenden, großen Musik- und Open  Air-Events: Various Voices ‘97 (Philharmonie im Gasteig), CSD (1997-99), Streetlife-Festival 2002, Eurogames 2004  (Chorkonzert, Gärtnerplatztheater), Begegnungen 2007 (Konzert ‚Neue Musik,  Gasteig), Gala-Veranst.: ‚20 Jahre UN-Kinderrechte (Philharmonie im Gasteig uvm.). All dies begleitet mit ihrem „herbem Charme“, den sie mitunter auch in ihrer aktuellen musikkabarettistischen Solorevue „Die Maria Maschenka Show! Neue Jacke, neues Glück!“ offenbart. Maria Maschenka arbeitet überdies seit 2003 erfolgreich als Trainerin für Improvisationstheater und als Schauspielcoach.

www.maschenka.de

 

Susanne von Medvey

© Adrian Schaetz

 

Susanne von Medvey wurde in Berlin geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Schauspielschule Der Keller in Köln. Sie spielte u.a. an Theatern in Köln und Bonn und seit 2003 regelmäßig aim Metropoltheater München – u.a. in den Produktionen „Die Ehrmanns“,  „Die Furien“, „Tannöd“.  Für diverse Liederabende arbeitete sie mit Friedrich Rauchbauer zusammen – so auch für „Halb zwei Salambo“, „Memories of Hilde K – Erinnerungen an Hildegard Knef“, „Berlin.com“ und „Night&Day“. Sie wirkt in Fernsehproduktionen mit, darunter „Der Bulle von Tölz“, „Mord in bester Gesellschaft“, „Soko Kitzbühel“, „Um Himmels Willen“ und „Die Chefin“. Als Sprecherin arbeitet sie für Dokumentationen und Hörbücher und ist u.a. bekannt als Synchronstimme von Anna Gunn (Skyler White in „Breaking Bad“), Catherine Frot, Emanuelle Béart… Außerdem ist sie seit 2010 Dozentin für Mediensprechen und Synchronsprechen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.            

 

 

Martina Oliveira

© Alan Ovaska

Martina Oliveira, geboren 1997 in München, machte 2014 ihren Schulabschluss. 
Schon mit 6 Jahren erhielt sie Tanzunterricht, zunächst zwei Jahre Kinderballett, dann drei Jahre Jazztanz sowie langjährigen Klavierunterricht. 

 2010 und 2012 gewann sie jeweils den 1. Preis bei Jugend musiziert in den Kategorien Pop-Gesang und Musical. 
Im März 2019 absolvierte sie mit einem Bachelor of Arts den Studiengang Musical an der Theaterakademie August Everding in München. 

Bereits während ihrem Studium war sie in verschiedenen Musicalstücken zu sehen, unteranderem im Ensemble der Stücke "Zauberer von Oz", "Happy Birthday Lenny" und "Cinderella" ,sowie im Mai 2019 in der Hauptrolle der Wendy im Stück "Peter Pan" im Prinzregententheater. 

 

  

Friedrich Rauchbauer

Friedrich Rauchbauer wurde in Eisenstadt/Österreich geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule Wien und an der Universität Sydney/Australien. 
Eine intensive Beschäftigung mit dem Gestischen Singen folgte in der Zeit der Zusammenarbeit mit Professor Klaus Klawitter (Hochschule Ernst Busch) sowie der Sängerin Maria Husmann und dem Regisseur Peter Palitzsch (BE) Berlin. 
Seit 1997 ist er Dozent für Liedinterpretation an der Schauspielabteilung der Theaterakademie August Everding. 
Als Musikalischer Leiter arbeitet er mit diversen Theatern zusammen wie dem Metropoltheater München, Volkstheater München, den Kammerspielen Landshut etc. und komponiert Chansons und Bühnenmusiken. 
Parallel dazu tritt er immer wieder als Liedbegleiter auf. In den letzten Jahren konzipierte und inszenierte er vermehrt 
szenisch-musikalische Collagen und gründete die Veranstaltungsreihe "Lieder der Welt". 
An den Kammerspielen Landshut führte er Regie und war Musikalischer Leiter 2014/2015 bei "Memories of Hilde K" mit Susanne von Medvey,  2015/2016 bei "Berlin.com" mit Elisabeth Günther und Susanne von Medvey. 

 

Zurück