Switzerland

Ein Krimi von Joanna Murray-Smith

Premiere am 23.01.2024

„Veronika von Quast und Leon Sandner überzeugen mit Humor und subtilen Wesensveränderungen bis der Wahn Überhand über ihre Rollen nimmt.“ 
SZ

Seit Jahren lebt die amerikanische Schriftstellerin Patricia Highsmith zurückgezogen in ihrem Haus in den Schweizer Alpen. Vom Leben in New York hat sie schon lange die Schnauze voll. Ihr Verlag hegt aber weiterhin die Hoffnung auf eine Fortführung ihres Welterfolgs. Neue Geschichten über den talentierten Tom Ripley würden jede Menge Geld und Ruhm bedeuten.
Nachdem der letzte Verlagsmitarbeiter, der sie besuchte, in der Psychiatrie landete, ist nun der junge Edward Ridgeway entsandt, die kauzige Autorin zu einer Fortsetzung zu überreden. Der schüchterne junge Mann verwickelt sie in einen verbalen Schlagabtausch, bei dem Patricia zunehmend den Boden der Realität unter ihren Füßen verliert und immer tiefer in die Fänge ihrer eigenen Geschichte gerät.


Mit: Veronika von Quast & Leon Sandner

Regie: Sascha Fersch
Kostüm: Nele Bergmann

Bühnenbild: Peter Schultze
Regieassistenz: Ursula Beck und Julia Egger



Hier geht’s zu Switzerland in der SZ

Hier geht’s zu Switzerland im Donaukurier

Hier geht’s zu Switzerland in der BR Abendschau mit Veronika von Quast

Hier geht’s zu Switzerland im Münchner Feuilleton



Bekannt wurde Veronika von Quast 1986 als Moderatorin von Kanal Fatal einer Sketchshow im Bayerischen Rundfunk. Als Fräulein Vroni, war sie 25 Jahre, in 400 Folgen bis 2011 zu sehen.

Des weiteren war sie Darstellerin der früheren Bayern-SPD-Vorsitzenden Renate Schmidt beim Singspiel des Starkbieranstichs auf dem Nockherberg. Von Quast war in den Kabarett- und Kleinkunstprogrammen Opera Curiosa und Süsser die Glocken zu sehen und spielte im Münchner Volkstheater, Residenztheater, Komödie im Bayerischen Hof und auch auf diversen Theatertourneen. In Zarah-Leander-Abenden, Kästner-Lesungen sowie Friedrich-Hollaender-Abenden mit Spiel-Szenen aus Irmgard Keuns Das kunstseidene Mädchen stellte sie ihre Vielseitigkeit unter Beweis.  

Mehr zu Veronika von Quast sehen Sie aktuell hier bei „Mein Weg“ von münchen.tv.

Leon Sandner absolvierte von 2017 bis 2020 seine Schauspielausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule. Während des Studiums spielte er u.a. für die Europäische Janusz Korczak Akademie oder die französische Partnerschule in Montpellier „La Companie maritime“. Im Sommer ’21 war er für das Bellevue di Monaco in dem Commedia dell‘ arte Stück „Zauberflöte – Commedia in Movimento“ aktiv. Im September 2022 führte ihn sein Weg im Rahmen des Utopia-Festivals für „Frankenstein“ nach Straubing.
Leon Sandner ist Mitglied des Theaterkollektivs „Theater im Zwielicht“, mit dem er inzwischen 3 Stücke geschrieben und auf die Bühne gebracht hat, zuletzt im April 2022 „Jekyll & Hyde“. 2016 gewann er den Nachwuchspreis des Kabarettkaktus.
Im HOFSPIELHAUS ist Leon Sandner neben Switzerland noch in Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)Loriot und Kunst zu sehen.