Jedermann

Ein Hof Hör Spiel nach Hugo von Hofmannsthal

Premiere am 09. Juli 2020; Wiederaufnahme am 22. Juli 2021

Was? keine Frist willst du mir geben

Und überfällst eins ungewarnt

Gar mitten drin im besten Leben?“

Rainer Haustein, der im HOFSPIELHAUS bereits in der Sphinx von Giesing 1 und 2 und in Carmen Sedlmayr zu sehen war ist im Sommer 2021 der Jedermann!

Herbst 2019 war’s und von Pandemie noch keine Rede, als Hofspielhaus-Intendantin Christiane Brammer gemeinsam mit Regisseur Georg Büttel beschloss, für Sommer 2020 den JEDERMANN auf den Spielplan zu setzen. Der Plan: eine zeitgemäße Version von Hofmannsthals Mysterienspiel für drei vielseitige DarstellerInnen, die den legendären Stoff rasant und für die Landeshauptstadt relevant auf Münchens kleinste Freilichtbühne bringen.

Allerhand ist seither geschehen und es wurde schmerzhaft deutlich, wie aktuell das Stück tatsächlich ist, in dem ein Mensch, der für uns alle steht, vom Tod vorgeladen wird, Rechenschaft über sein Leben zu geben – allein, isoliert, ganz ohne seine Mitmenschen, seine Statussymbole und sein Geld. 

Um den JEDERMANN der Corona-Krise zum Trotz realisieren zu können, ließ das Team seine Phantasie spielen und formte das Stück um zu einem Hof Hör Spiel – mit reduzierten, stilisierten Mitteln, doch voll überbordender Energie; mit Sicherheitsabstand, aber ganz nah an den Tiefen und Untiefen von Hofmannsthals Dichtung; endlich wieder ein Theaterabend von echten Menschen für echte Menschen, die Lust zum Schauen, Mitleiden und Mitlachen haben – kurzum: für jedermann!


Mit Diana Marie Müller, David Hang und Rainer Haustein

Regie: Georg Büttel

Abendspielleitung und Regieassistenz: Lisa Atzenbeck und Veronika Eckbauer


Dauer: 70 Minuten ohne Pause.
Einlass: 1 Stunde vor Beginn.


Pressestimmen:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/kultur/buehne/der-jedermann-im-corona-modus-art-546411


Nach oben scrollen