Georg Büttel

Im Hofspielhaus führte er Regie bei den Eigenproduktionen Jedermann, und Der Kontrabass.

Georg Büttel studierte Philosophie und Anglistik an der LMU, München, und Dramaturgie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München.

Seit 1992 ist Büttel auch als Schauspieler und Kabarettist tätig, u. a. in „Jörg Maurers Unterton“, München, und für die Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Seit 1994 ist er Texter und dramaturgischer Berater für Zauberkünstler (darunter Gaston Florin, Thomas Fraps, Pit Hartling und Ken Bardowicks); seit 1998 Autor für das Bayerische Fernsehen (u. a. von 1999 bis 2010 für das Magazin „quer“, Moderation: Christoph Süß, verschiedene Kabarettformate, Galaveranstaltungen und die Serie “Akte Lansing”, bei der er 2017 gemeinsam mit Jochen Müller auch Regie führte); ebenfalls seit 1998 künstlerischer Leiter der Murnauer Horváth-Tage.

Zudem arbeitet er als Coach für Bühnenkünstler und Führungskräfte.

Seit September 2018 ist er im Auftrag der Constantin Television GmbH als Head of Script für die Serie “Dahoam is Dahoam” tätig.

Georg Büttel ist zweiter Vorsitzender der Ödön-von-Horváth-Gesellschaft, künstlerischer Beirat der Ödön-von-Horváth-Stiftung und erster Vorsitzender der Phantastischen Gesellschaft, die sich dem Leben und Werk des Schriftstellers Michael Ende und der phantastischen Kunst widmet.

Nach oben scrollen